Funktionelle Mutterkühe,vitale Kälber & leistungsfähige Bullen!

Das Zuchtziel ist ein robustes, sich dem jeweiligen Klima anpassendes, frühreifes Fleischrind, im mittelgroßen Rahmen, das gut marmoriertes Fleisch von feinfaseriger, saftiger Qualität liefert dessen Schlachtkörper jedoch nicht mit unerwünscht hohem Fettanteil behaftet sein soll. Der Körper soll bei ausgeglichener Länge breit und kastenförmig sein.Ferner sollen die Tiere neben einem ruhigen Temperament eine große Muskelfülle sowie relativ feine und korrekte Gliedmaßen aufweisen. Die vererbungssichere Leichtkalbigkeit in Folge geringer Geburtsgewichte unterstreicht die Eignung von Shorthornbullen für die Gebrauchskreuzungen mit anderen Rassen, speziell auch für die Belegung von Färsen.

 

Züchtertreffen

Hallo liebe Züchterkollegen,

hiermit möchten wir Euch recht herzlich einladen zum Züchtertreffen bei ...

Finn Johannsen

am Samstag den 23.07.2016, 10:00Uhr April 2016 ab 11 Uhr.

Treffpunkt : Hauptstraße 32 in 25917 Sprakebüll

Geplant ist, mit der Betriebsbesichtigung zu beginnen.

  • Schweinehaltung
  • Biogasanlage
  • Hofladen

Zum Mittag wird gegrillt, danach Herdenbesichtigung, anschließend geselliges Beisammensein bei Kaffee

Wir hoffen auf rege Beteiligung und freuen uns auf gutes Wetter und einen interessanten Tag.

Familie Johannsen Der Vorstand

 

Fleischrinderschauen mit Shorthorn-Präsenz

Am 10. Mai 2015 veranstaltete der FRZ e.V. seine Landesfleischrinderschau in Viöl.

Der Zuchtbetrieb Junge Hans von Ahnen aus Westerhever war dort mit zwei 2-jährigen Shorthorn-Bullen vertreten, von denen der schimmelfarbene Bulle „Tacitus“ (V: Ebensburg Thor) den Landessieger dieser Rasse stellte.

Am 11. Juli 2015 fand in Tarmstedt die niedersächsische Landesfleischrinderschau, veranstaltet und organisiert durch die Masterrind, Verden statt.

Aus Schleswig-Holstein angereist war der Zuchtbetrieb Johannsen, Sprakebüll und präsentierte dort zwei einjährige, gut entwickelte Jungbullen. Beide Bullen sind Söhne des 2012 importierten schottischen Shorthorn-Bullen „Chapelton Envoy“, die seine Vererbungskraft hervorragend präsentierten.

Neuer Besamungsbulle – Glenisla Explorer 825 (P)

(Foto: ABS-Genus, UK)
Mit Unterstützung der Rinderzucht Schleswig-Holstein e.G. wurde Sperma des schottischen Bullen „Glenisla Explorer 825 (P)“ (deutsche Herdbuch-Nr. 10.201932) aus der Zucht von Major J.P.O. Gibb in Blairgowrie, Perth, Perthshire importiert.

Dieser hornlose, schimmelfarbene Bulle stammt aus der renommierten „Glenisla-Herde“, die seit Anfang der 1970er Jahre besteht und seither zu den besten Herden Großbritanniens zählt.

Die weiblichen Tiere aus dieser Zucht stehen seit vielen Jahren für Homogenität und Spitzenwerte in den maternalen Merkmalen. Auf den jährlich stattfindenden Auktionen in Großbritannien sind Glenisla/Shorthorns absolute Selbstgänger und finden sich in den Pedigrees vieler ausgezeichneter Shorthorn-Zuchttiere wieder. Im Pedigree von „Glenisla Explorer 825 (P)“